Jugendarbeit in Afrika

Der schwarze Kontinent hat schon immer eine große Faszination auf uns Europäer ausgeübt. Der politisch und sozial engagierte schwedische Schriftsteller Henning Mankell hat diesen Umstand in dem folgenden Zitat sehr treffend auf den Punkt gebracht: „Afrika ist die Wiege der Menschheit. In Afrika finden wir Europäer etwas, was wir bei uns verloren haben.“

Ein Teil der Faszination Afrikas liegt sicher in den einzigartigen und vielfältigen Landschaften, die zum großen Teil noch unberührt sind von der menschlichen Zivilisation. Der afrikanische Kontinent hat deshalb besondere Reiseabenteuer zu bieten. Aber auch die zahlreichen und teilweise völlig unterschiedlichen Kulturen in Afrika sind nicht nur eine sondern gleich viele Reisen wert. Die beliebtesten Urlaubsländer sind Kenia, Südafrika, Namibia, Marokko, Tunesien und Ägypten. Natürlich können wir in diesem Rahmen nicht den kompletten Kontinent vorstellen. Deshalb haben wir zwei besonders beliebte Länder in den Fokus gestellt. Wir geben hier interessante Einblicke über die Safari in Namibia und über den Staat Südafrika. Außerdem stellen wir hier das Afrikacamp der Konrad Adenauer Stiftung und das Afrika Kulturinstitut vor. Dabei handelt es sich um zwei ausgewählte Beispiele für die kulturelle Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Afrika.

Ein paar Fakten über den afrikanischen Kontinent

In Afrika wohnen ca. 906 Millionen Menschen, die damit 14% der Gesamtbevölkerung der Erde stellen. Der Kontinent hat eine Fläche von 30,3 Millionen Quadratkilometern, das sind 22% der gesamten Landfläche unseres Planeten. Der afrikanische Kontinent ist weniger in sich selbst gegliedert als andere Kontinente, er beseht aus einer geschlossenen Landmasse.

Eine Safari in Namibia – das einmalige Urlaubserlebnis

Die Republik Namibia liegt im südlichen Afrika. Es ist ein extrem dünn besiedelter Staat, der für den Reisenden ursprüngliche Landschaften und eine faszinierende Tierwelt bereit hält. Namibia ist sehr engagiert darin, seine einmaligen Naturschätze zu bewahren, deshalb stehen rund 15% der Fläche unter Naturschutz. Die Republik besitzt zahlreiche Nationalparks, in denen Urlauber die ursprüngliche Flora und Fauna hautnah erleben können. Das Prinzip der Nachhaltigkeit wird durch den Naturschutz in Namibia sehr erfolgreich umgesetzt. Das ist ein Vorbild für viele andere Staaten, nicht nur in Afrika!

Südafrika erleben

Die Republik Südafrika liegt an der südlichen Spitze des afrikanischen Kontinents. Die Küstenlinie ist sagenhafte 2.500 km lang und liegt an gleich zwei Ozeanen, dem Atlantischen und dem Indischen Ozean. Aufgrund der Vielfalt der südafrikanischen Bevölkerung wird die Republik auch Regenbogennation genannt. Dieser schöne Name sollte aber nicht über gewisse ethnische Unruhen hinweg täuschen. Denn ganz ohne Konflikte ist das Leben in Südafrika zwischen der schwarzen Mehrheit und der weißen Minderheit leider nicht.

Das sonnige und trockene Klima, die Natur und die Kultur von Südafrika machen es dennoch zu einem der beliebtesten Reiseziele auf dem schwarzen Kontinent.